Souvenirs und Geschenkartikel aus Deutschland

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Souvenirs und Geschenkartikel aus Deutschland

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter


Menu

Logo

Die Vorteile von Privatunterricht im eigenen Haus

Haben Sie vielleicht mal bedacht, ob Privatunterricht im eigenen Haus für Sie und Ihren Nachwuchs in Frage kommt? Wahrscheinlich stellen Sie sich diesbezüglich Fragen zum Ablauf, den Kosten und die Vorteile von privater Nachhilfe zu Hause.

 

Auf welche Art und Weise die private Nachhilfe nachhaltig zu besseren Noten und einem angenehmen Familienklima führt, lesen sie im Folgenden.

 

Private Nachhilfe und die Vorteile

Privatunterricht im eigenen Heim bedeutet, dass ein ausgebildeter und zertifizierter Nachhilfelehrer ins Haus kommt, um mit dem Kind zu lernen – zum Beispiel in Form von

  • sinnvoller Unterstützung bei den Aufgaben,
  • gezielter Vorbereitung auf Tests und Prüfungen,
  • Aufarbeiten von früherem Stoff oder
  • Vermittlung von Lerntechniken und Lernmotivation.

 

Lehrer

Lehrer / Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

1. Keine Zeit für die Fahrt verlieren

Der tägliche Ablauf mit den eigenen Kindern kann aufreibend werden: Nach der Schule geht es sofort in die Fechtstunde, dann noch zum Klavierunterricht. Und für Lernen, Hobbies und natürlich Freizeit und Entspannung soll auch noch ausreichend Zeit zur Verfügung stehen. Die Eltern werden also zum Taxi und die Außer-Haus-Termine schnell zum Stress. Mit einem Privatlehrer, der in das Haus kommt, erspart man sich und den Kindern die Anfahrt und hat alles im Blick.

 

2. Ungestörte Aufmerksamkeit

Im Gegensatz zu einem Unternehmen mit Gruppenunterricht, wo Nachhilfe erteilt wird, ermöglicht ein Privatlehrer individuellen Einzelunterricht. Das bringt nicht nur den einen Vorteil, dass sich der Lehrer voll und ganz auf Ihr Kind einstellen kann – auch das Kind ist dazu gezwungen, sich zu fokussieren, statt in der letzten Reihe etwas ins Handy zu tippen. So ist der Erfolg nahezu garantiert.

 

3. Immer derselbe Lehrer

Ein weiterer nicht zu unterschätzender Vorteil: Das Vertrauen. Der Nachhilfelehrer begleitet nämlich das Kind kurz-, mittel- oder langfristig beim Lernen und baut auf diese Art und Weise eine persönliche Beziehung auf. Dieses freundschaftliche und motivierende Verhältnis trägt zu einem großen Teil zum Lernerfolg bei: Viele einschlägige Untersuchungen bestätigen, dass eine freundliche Beziehung zwischen dem Lehrer und dem Schüler wesentlich zu erfolgreichem Lernen beiträgt, als bislang angenommen.

 

4. Konkrete Hilfe für Ihr Kind

Im Unterricht für nur einen Schüler konzentriert sich die Nachhilfe nur an den Wünschen, Zielen und den Problemen Ihres Kindes. Durch die gezielte Aufmerksamkeit des Privatlehrers wird auch sichergestellt, dass die Unterrichtseinheit nicht zu rasch, zu langsam oder vielleicht zu anspruchsvoll ist - sondern absolut richtig für den Schüler. Bei den Unterrichtsterminen zu je eineinhalb Stunden bleibt ausreichend Zeit, um konkret auf den Schüler oder die Schülerin einzugehen.

 

5. Gewohnte Lernumgebung

Ein zusätzlicher Vorteil von Privatunterricht zu Hause - er findet im eigenen Heim statt. Das Kind ist pünktlich vor Ort, die Lernmaterialen stehen griffbereit zur Verfügung, die Umgebung ist angenehm. Wie man das während der Stunden erlernte Wissen bei der nächsten Prüfung einsetzen kann, erfährt man auch von seinem Nachhilfelehrer.

 

6. Flexible Planung der Termine

Wie bereits erwähnt, ist die Koordination aller Termine einer Familie mit Schulkindern oft eine ziemliche Herausforderung. Es ist manches Mal nicht möglich sich an den Kurszeiten eines Nachhilfeinstituts zu orientieren, bei einem Privatlehrer bucht man ohne Probleme die Termine, die am besten in den Kalender passen. Die mobile Nachhilfe passt sich an Ihren individuellen Alltag an, nicht umgekehrt.

 

2. April 2019     >> Zurück zum Archiv