Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter


Menu

Logo

Erfolg des Unternehmens erhöhen: So planen Sie Ihren ersten Messeauftritt

Wenn Sie mit Ihrem Betrieb landesweit bekannt sein möchten, dann braucht es nicht nur eine gute Unternehmensführung und tolle Produkte, sondern auch eine möglichst hohe Präsenz in der Breite.

 

Erfolg im Team

Erfolg im Team / Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Welche Punkte sollten Sie bei einem Messeauftritt berücksichtigen?

 

1. Die richtige Messe auswählen

In vielen großen deutschen Städten finden verschiedene Messen statt: Von der Automobilmesse (IAA), der internationalen Fachmesse für Integration und Pflege bis hin zur Weinmesse. Daneben gibt es auch noch die bekannte bauma (Baumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte), eine Landwirtschaftsmesse (Agritechnica), die Internationale Grüne Woche (Landwirtschaft, Ernährungswirtschaft usw.), die Gamescom (Computerspielmesse) sowie die IFA (Funkausstellung in Berlin, hier werden Unterhaltungs- und Gebrauchselektronik ausgestellt).

 

Mehr Informationen zur beliebten Messestadt Hamburg finden Sie z.B. hier: www.deutsche-staedte.de/hamburg-die-perle-im-norden.php.

 

2. Die Anmeldung zur Messe

Wenn Sie sich für eine ganz bestimmte Messe entschieden haben, dann geht es mit der Anmeldung als Aussteller weiter. Danach erhalten Sie eine Broschüre mit all den wichtigen Hinweisen und Informationen, die Sie als Austeller benötigen.

 

3. Das Ziel visualisieren

Welchen Nutzen soll die Messe haben bzw. welche Erwartungen stellen Sie an das Verkaufspersonal, das am Stand ist? Auch können Sie sich die Frage stellen, ob Sie ein neues Unternehmens-Image unter die Leute bringen wollen oder ob Sie gar das aktuelle Unternehmens-Image nochmals unterstreichen möchten.

 

In diesem Zusammenhang ist es wichtig sich zu fragen, ob Sie den Fokus eher darauf legen möchten, die Bestandskunden in Ihrer Entscheidung zu bestätigen oder ob Sie sich lieber auf die Gewinnung neuer Kunden ausrichten möchten.

 

4. Die Messe-Präsentation vorbereiten

Die Vorbereitung auf die Messe ist sicherlich nicht ohne - vor allem, wenn man als Unternehmen zu den allerbesten der Branche zählt oder zählen möchte. Bei all den Zielen, die erreicht werden sollen, ist es immer wichtig, einen ruhigen Kopf und den Überblick zu bewahren.

 

Bevor Sie mit der Planung starten, machen Sie sich eine To-do-Liste, auf der Sie alle wichtigen Punkte aufschreiben, die Sie zu erledigen haben.

 

5. Das passende Personal aussuchen

Wenn es darum geht, Ihr Unternehmen nach außen hin zu präsentieren, sollten Sie unbedingt die passenden Mitarbeiter auswählen, die Ihr Unternehmen bestmöglich repräsentieren und gerne vor Publikum sprechen. Vermeiden Sie also z. B. schüchterne Angestellte, die erst seit kurzem in Ihrem Unternehmen tätig sind, dafür auszuwählen.

 

6. Die Ausstellerausweise für das Standpersonal

Sobald Sie wissen, wer Ihr Unternehmen vertreten soll, müssen Sie sich um die Ausstellerausweise kümmern. Normalerweise erhalten Sie diese bei Anmeldung Ihres Standes.

 

7. Die richtigen Werbegeschenke

Daneben sollten Sie sich auch Gedanken über passende Werbegeschenke für die Messebesucher machen. Als Unternehmen ist es wichtig, dass Sie herausfinden, welche besondere Leistung Sie Ihrem Interessenten bzw. Kunden geben können (z.B. Mitentwicklung eines Produktes, individuelle Versionen usw.).

 

8. Die Einladungen verschicken

Als nächstes ist es wichtig, dass Sie Ihren treuen Kunden eine Einladung schicken, sodass diese darüber informiert sind, das Sie auf der Messe ausstellen. Für Ihre Stammkunden und auch für potenziellen Neukunden sollten Sie unbedingt ausreichend Werbung über Ihre Social-Media-Kanäle machen, um auf sich und die Messe aufmerksam zu machen.

 

9. Den Stand planen

Um einen möglichst authentischen Stand aufbauen zu können, sind vorab einige Punkte zu beachten. Besucher möchten keine überfüllten Verkaufsstände sehen, sondern bevorzugen übersichtliche und professionell gestaltete Messestände. Um unnötige Mühen zu sparen, eignen sich mobile Messestände nahezu perfekt.

 

Individuell erweiterbare Messestände erfreuen sich großer Beliebtheit, da sie nicht nur schnell aufgebaut, sondern auch rasch wieder abgebaut sind. Dank der großen Auswahl und der zusätzlichen Ausstattung wie beispielsweise LED-Lampen oder einem individuellen Design, stechen Sie den Messebesuchern direkt ins Auge.

 

10. Produkte/Exponate mit speziellen Speditionen abholen lassen

Einige Messeaussteller möchten ein paar ganz spezielle Ausstellungsstücke zur besseren Präsentation des eigenen Unternehmens ausstellen. Da diese meist größer und schwerer sind, müssen sie oftmals mit einem separaten LKW abgeholt und angeliefert werden - der ganze Prozess wird meist auch vom Messeveranstalter angeboten. Falls Sie diesen Service benötigen, so sollten Sie diesen unbedingt in Anspruch nehmen, da in der Regel nur spezielle LKWs das jeweilige Messegelände befahren dürfen.

 

11. Eine Versicherung abschließen

Auch auf der Messe können unerwartete Dinge passieren, deshalb sollten Sie sich um einen geeigneten Versicherungsschutz für all die möglichen Risiken, die in Zusammenhang mit Ihrem Messeauftritt stehen, kümmern.

 

Fazit

Eine Messe zu planen bedeutet relativ viel Aufwand. Wenn Sie aber alle wichtigen Punkte der Reihe nach abarbeiten, kann Ihrem erfolgreichen Messeauftritt nichts mehr im Wege stehen.

 

Das könnte Sie evtl. auch interessieren: www.welt.de/regionales/baden-wuerttemberg/article199308442/Daimler-mit-kleinerem-Messestand-auf-der-IAA.html.

 

16. September 2019     >> Zurück zum Archiv