Menu

Logo

 

Hannover - Online Marketing für kleine und mittelständische Unternehmen

4. Juli 2021

 

Hannover befindet sich am südlichen Rand des nördlichen Tieflandes und ist die Hauptstadt Niedersachsens. Auch wenn Metropolen wie Berlin, München, Köln und Hamburg wohl weitaus bekannter sind, wird Hannover oft und gerne als die “schönste Stadt” Deutschlands bezeichnet. Die niedersächsische Stadt besitzt eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten und ist somit als Heimat und Urlaubsziel besonders beliebt. Darüber hinaus zieht es allerdings auch einen Großteil der deutschen Unternehmen nach Hannover. Im Jahr 2020 wurden 43.595 Betriebe registriert, die im Handelsregister eingetragen sind. Das bedeutet, dass Hannover über eine florierende Wirtschaft verfügt. Gleichzeitig müssen sich vor allem kleine und mittelständische Unternehmen anstrengen, um sich von der Masse abzuheben. Dieses Vorhaben kann in erster Linie durch das Online Marketing unterstützt werden. Es gilt als erfolgreiches Hilfsmittel, um Neukunden zu gewinnen und somit größere Gewinne zu generieren. Im folgenden Artikel erklären wir, wie Online Marketing dazu beitragen kann, die eigene Sichtbarkeit zu erhöhen.

 

Ihme-Zentrum, Ihmeplatz, Hannover

Ihme-Zentrum, Ihmeplatz, Hannover – Photo by Frenjamin Benklin on Unsplash

 

Online Marketing - Was ist das?

Unter dem Begriff “Online Marketing” werden Marketingaktivitäten verstanden, die digital durchgeführt werden. Denn das World Wide Web gewinnt immer mehr an Bedeutung und beeinflusst bereits jetzt den Alltag der Verbraucher. In der Zeitspanne von 2001 bis 2020 ist der Anteil der deutschen Internetnutzer von 37 Prozent auf 88 Prozent angestiegen. Die Konsumenten bedienen sich regelmäßig des Internets, um zu navigieren, mit Freunden und Verwandten in Kontakt zu treten und Informationen zu suchen. Indem man nun die eigenen Werbestrategien auf das Netz verlegt, können somit eine Vielzahl der Kunden erreicht werden.

 

Es existiert allerdings nicht die EINE Online Marketing Strategie. Die Maßnahmen sind so divers und vielfältig wie das World Wide Web selbst und Jahr für Jahr kommen neue Optionen hinzu. Unternehmen sollten aus diesem Grund gut überlegen, welches Vorgehen den eigenen Zielen am besten entspricht.

 

KMUs im Zeitalter der Digitalisierung

Für einen großen Teil der deutschen Unternehmen ist das Online Marketing noch Neuland. Werbung wird nur in geringen Maßen betrieben und vor allem in ländlichen Gegenden wird auf den Buschfunk vertraut. Durch gute Arbeit und mangelnde Konkurrenz wird der Firmenname von Einwohner zu Einwohner weitergetragen. Vor allem die Coronapandemie hat allerdings gezeigt, dass ein solches Vorgehen in der digitalen Gesellschaft nicht mehr funktioniert.

 

Planen, definieren, handeln

Steigen die KMUs dann in die Welt des digitalen Marketings ein, geschieht dies oftmals ohne Struktur und Ordnung. Es werden wild Anzeigen geschaltet, Social Media Profile erstellt und unregelmäßig und nicht zweckmäßig gepostet. Infolgedessen werden Investitionen getätigt, die keinen oder nur geringen Erfolg versprechen. Unternehmen sollten dementsprechend zunächst die eigenen Ziele klar definieren. Dabei ist wichtig, dass man keine vagen Wünsche äußert, sondern deutliche Ansagen trifft. Beispielsweise kann man sich vornehmen, innerhalb des nächsten Jahres den Umsatz um fünf Prozent zu steigern oder 1.000 Follower auf Social Media zu gewinnen.

 

Da die Umsetzung dieser Ziele nicht immer leicht ist und unerfahrene Unternehmen keine Ahnung haben, wo und wie man ansetzen könnte, empfiehlt sich die Unterstützung eines externen Dienstleisters. Durch eine beliebte Werbeagentur in Hannover lassen sich nicht nur die selbst auferlegten Meilensteine erreichen, sondern auch das Vertrauen der Kundschaft kann errungen werden. Neben dem Social Media Marketing kann eine Agentur auch im Bereich SEO, SEM und Design behilflich sein.

 

Effektive Methoden des Online Marketing

Im Bereich des Online Marketings haben sich folgende Disziplinen etabliert:

  • Webseite als Fundament: Anhand der firmeneigenen Homepage kann die Corporate Identity vermittelt werden und die Kunden haben einen Einblick in das Sortiment und die Angebote des Unternehmens.
  • Starke Webpräsenz: Durch SEO-Maßnahmen verbessert sich das Google Ranking und die eigene Sichtbarkeit wird erhöht.
  • Social Media Marketing: Die Firma wird auf verschiedenen Social Media Kanälen durch regelmäßige Posts repräsentiert.
  • Influencer Marketing: Berühmtheiten der digitalen Plattformen machen Werbung für die Produkte und Dienstleistungen.
  • E-Mail Marketing: Mittels Newsletter und Updates können Kunden zum Kauf angeregt werden.
  • SEA: Anhand bezahlter Anzeigen in Google, Bing und Co. kann das eigene Unternehmen an Sichtbarkeit gewinnen.

>> Zurück zum Archiv

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter