Menu

Logo

 

Die Top Reiseziele im Osten

22. Januar 2021

 

Das Frühjahr ist langsam im Anmarsch und der nächste Sommer kommt bestimmt. Zeit also sich Gedanken zu machen, wohin die nächste Reise gehen soll. Aus aktuellem Anlass wollen die meisten Deutschen in diesem Jahr im eigenen Land bleiben. Daher wollen wir heute einmal die Top Reiseziele im Osten vorstellen.

 

Seebrücke Sellin

Seebrücke Sellin – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Ostsee – von Warnemünde bis nach Rügen

Die Ostsee lockt jedes Jahr Millionen von Touristen an. Spielt das Wetter mit, kommen vor allem an den Wochenenden viele Kurzzeiturlauber an. Hinter der perfekten Dünenlandschaft locken weitläufige Sandstrände und klares Wasser. Aufgrund des im Vergleich eher seichten Wassers und des halbwegs beständigen Wetters eignet sich die Ostsee vor allem auch für Familien mit Kindern.

 

Ansonsten kann man am Strand nicht nur wunderbar baden und chillen, sondern sich auch sportlich betätigen. Bei schlechterem Wetter kann man gerne ein mobiles Casino bei Handycasino24 ausprobieren. Auch in den Städten von Rostock und Warnemünde über Stralsund bis nach Binz oder Heiligendamm gibt es ebenfalls viel zu erleben. Es heißt jedoch wie jedes Jahr rechtzeitig buchen. Wer sich in der Hochsaison spontan entschließt an die Ostsee zu fahren, kann schon mal Pech haben, wenn kurzfristig ein Zimmer gesucht wird.

 

Mecklenburgische Seenplatte

Die Mecklenburgische Seenplatte umfasst insgesamt über 830 Seen. Der größte von ihnen ist die Müritz. Die Müritz ist zugleich mit 112 Quadratkilometern auch Deutschlands größter Binnensee. Auf der Müritz, aber auch auf vielen anderen Seen der Mecklenburgischen Seenplatte kann man zahlreiche Wassersportarten ausprobieren oder wenn man möchte, auch eine tagelange Bootstour starten. Die Landschaft um die Seen herum steht zu einem großen Teil unter Natur- und Landschaftsschutz. Hier können Naturfreunde zahlreiche Vogelarten wie den Fischadler entdecken, die zum Teil nur noch hier vorkommen.

 

Der Harz

Der Harz mit seinen seltsamen Felsformationen, tiefen Tälern, Stollen und Höhlen fasziniert die Menschen schon seit jeher. Kein Wunder, dass sich auch zahlreiche Sagen und Mythen um das Gebirge ranken. Unbedingt gesehen haben sollte man Thale mit seinem nahegelegenen Hexentanzplatz. Bei einer Wanderung auf der Rosstrappe oder auf den zahlreichen anderen Bergwanderwegen kann man all den Alltagsstress problemlos hinter sich lassen. Ein Muss für Besucher ist zum Beispiel auch die Stadt Quedlinburg mit einer der am besten erhaltenen Altstädte in Deutschland unter anderem mit der Stiftskirche und dem Domschatz. Wernigerode, Bad Harzgerode oder Stolberg sind ebenfalls Städte, die mit zahlreichen Fachwerkbauten, Burgen und vielen anderen Attraktionen Touristen anlocken.

 

Städtetour durch Sachsen

Es muss ja nicht immer nur Berlin sein. Der Osten hat auch noch viele andere schöne Städte zu bieten. Görlitz zum Beispiel. Die östlichste Stadt Deutschlands liegt direkt an der Grenze zu Polen. Die gut erhaltene Altstadt mit einer Architektur aus mehreren Epochen war schon Filmkulisse für über 100 Filme und wird deshalb auch Görliwood genannt. Unter anderem wurden hier Szenen für Inglouriuos Bastards, Grand Hotel Budapest oder Der Vorleser gedreht. Gesehen haben sollte man auch Weimar, die Stadt Goethes und Schillers, in der sie einen Großteil ihres Lebens verbrachten und zur Blüte ihres Schaffens gelangten. Leipzig und Dresden sind in jedem Fall auch Top-Reisziele im Osten. Leipzig glänzt mit einer toll restaurierten Altstadt und Dresden mit Semperoper, Zwinger, Schloss und Frauenkirche.

 

Blick auf Dresden

Blick auf Dresden – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

>> Zurück zum Archiv

Willkommen im Club

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Willkommen im Club

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter