Menu

Logo

 

Online-Kredite – Das wichtigste zum Thema einfach erklärt

23. April 2021

 

Früher oder später kommen die meisten Menschen an einen Punkt, an dem das eigene Vermögen nicht mehr ausreicht, um die Kosten einer Anschaffung komplett selbstständig zu begleichen. Die eigene Immobilie ist hierfür wohl das gängigste Beispiel. Doch auch schon bei wesentlich kleineren Geldsummen ist es manchmal unvermeidbar, neben den eigenen finanziellen Mitteln noch zusätzlich eine Fremdfinanzierung in Anspruch zu nehmen.

 

Die meisten Menschen sind hinsichtlich der Aufnahme von Krediten jedoch sehr unerfahren und wissen oft auch nicht, was genau sich hinter den jeweiligen Fachbegriffen wirklich verbirgt. Dieser Artikel soll diesbezüglich eine erste Hilfestellung geben, indem er die wichtigsten Begriffe im Rahmen eines Kredits einfach erklärt und auch darüber hinaus noch weitere wichtige Tipps für zukünftige Kreditnehmer bereithält.

 

Banknoten

Banknoten – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Nettokreditbetrag oder Kreditbetrag

Mit dem Kreditbetrag bzw. Nettokreditbetrag ist die Geldsumme gemeint, die man sich vom Darlehensgeber leihen möchte. Diese muss dann vom Kreditnehmer über eine gewisse Laufzeit wieder an den Kreditgeber zurückgezahlt werden. Dazu kommen jedoch noch die Zinskosten sowie weitere Kosten und Gebühren für den Kredit, die in der monatlichen Rückzahlungsrate enthalten sind. Insgesamt liegen die Gesamtkreditkosten somit in der Regel deutlich höher als der Kreditbetrag / Nettokreditbetrag.

 

Kreditlaufzeit

Die Kreditlaufzeit zeigt an, wie lang – in der Regel monatliche – Rückzahlungen vom Kreditnehmer an den Kreditgeber geleistet werden müssen, bis der Kredit vollständig getilgt ist. Wählt man eine lange Laufzeit, werden die Gesamtkreditkosten entsprechend in relativ kleinere Rückzahlungsraten aufgeteilt. Bei einer kurzen Kreditlaufzeit muss der Kreditnehmer entsprechend höhere regelmäßige Raten an den Darlehensgeber zahlen.

 

Nominalzins / Sollzinssatz

Der nominelle Zins, oft auch Sollzins genannt, gibt die reinen Zinskosten für einen Kredit an. Gemeinsam mit dem Tilgungssatz des Darlehens ergibt sich so die jeweilige Tilgungsrate des Kredits, die in den meisten Fällen über die gesamte Kreditlaufzeit gleich hoch bleibt und vom Kreditnehmer regelmäßig, meistens monatlich, an den Kreditgeber zurückgezahlt werden muss.

 

Effektiver Jahreszins / Effektivzins

Der effektive Jahreszins oder Effektivzins berücksichtigt nicht nur die reinen Zinskosten eines Darlehens. In ihm sind noch weitere Kreditkosten enthalten, weshalb er in der Regel ein besserer Indikator für die Kosten eines Darlehens darstellt als der Nominalzins. Verbraucher sollten allerdings bedenken, dass auch der Effektivzins nicht alle Kostenfaktoren eines Kredits enthalten muss.

 

Monatliche Rate / Rückzahlungsrate

Die monatliche Rate oder Rückzahlungsrate ist der Betrag, den der Kreditnehmer regelmäßig an den Kreditgeber zahlen muss, bis der Kredit vollständig getilgt ist. Die Rückzahlungsrate setzt sich in der Regel aus dem Tilgungsbetrag, der die Tilgung des Darlehens bewirkt, und den Zinskosten zusammen. Da sich die Zinskosten stets auf die noch ausstehende Kreditsumme beziehen, nimmt der Zinsanteil bei gleichbleibend hoher Tilgungsrate mit der Zeit ab.

 

Zinsaufwand

Mit dem Zinsaufwand ist normalerweise der Betrag gemeint, der neben dem geliehenen Kreditbetrag in Form von Zinskosten für das Darlehen an den Kreditgeber zurückgezahlt werden muss.

 

Tipps für Kreditnehmer

So sollten Verbraucher vorgehen, wenn sie einen Kredit in Anspruch nehmen wollen:

  1. Genaueste Analyse der eigenen finanziellen Situation. Eine Gegenüberstellung der Einnahmen und der Ausgaben ermittelt das frei verfügbare Einkommen, das zur Kredittilgung zur Verfügung steht.
  2. Eine sorgfältige Marktsondierung und ein Vergleich der verfügbaren Kreditangebote ist Pflicht. Gut geeignet sind dafür Online-Kreditvergleichsportale.
  3. Die Nutzung eines Kreditrechners ist hilfreich, um die für die persönliche finanzielle Situation vorteilhaftesten Kreditkonditionen zu ermitteln.
  4. Wenn möglich, sollten Verbraucher kostenlose und unverbindliche Beratungsleistungen hinsichtlich der Kreditaufnahme in Anspruch nehmen.

 

Verbraucher sollten bei der Aufnahme eines Kredits ruhig und überlegt handeln, sich ausführlich informieren und, wenn möglich, die Hilfe von Experten in Anspruch nehmen. Wird für den Kauf einer Immobilie oder eines Autos oder für die nächste Urlaubsreise eine Fremdfinanzierung benötigt, sind Verbraucher mit diesen Tipps gut aufgestellt.

 

>> Zurück zum Archiv

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter